Für Sie vor Ort! Wuppertal 0202 / 621320, Schwelm 02336 / 2686 und jetzt auch in Hagen 02331 / 330085

Die Vorteile einer Gasheizung

Eine Gasheizung kann gegenüber einer Öl- oder Pelletheizung eine Vielzahl von Vorteilen haben, die es bei der Renovierung oder Neuinstallation eines Heizsystems zu beachten gilt. Wichtig ist außerdem, dass bei der Gasheizung auf die so genannte Brennwertnutzung Wert gelegt wird. Dabei wird das als Wasserdampf im Abgas vorhandene Wasser durch Rückkondensation wieder zur Energiegewinnung eingesetzt – das steigert die Effizienz der Heizungsanlage und hilft zusätzlich, Energie und damit Kosten zu sparen. Doch zunächst zu anderen Vorteilen, die bei einer Gasheizung zum Tragen kommen. Der sicherlich wichtigste Aspekt ist die CO2-freundlichere Verbrennung von Erdgas gegenüber herkömmlichen Ölheizkesseln.

Praktisch & platzsparend

Darüber hinaus gilt es, einen Blick auf eine besondere Sparmöglichkeit zu werfen, die bei der Entscheidung für die eine oder andere Heizungsart aus den Augen verloren wird: Eine Gasheizung bezieht den Gasnachschub aus dem unmittelbar an das Haus angebrachten Gasanschluss. Das hat zur Folge, dass kein weiterer Platz (und daher auch wertvolle Kellerräume) für Öltanks benötigt wird, die nicht nur Platz rauben, sondern darüber hinaus zur Erhöhung der Gesamtkosten führen. Damit einher gehend, ist es bei einer Gasheizung nicht nötig, von Zeit zu Zeit eine Ölbestellung zu tätigen – das Gas ist gleichbleibend und konstant erhältlich. Und auch wenn es nur ein Randgedanke ist – der aber ganz sicher die Kochbegeisterten von einer Gasheizung zu überzeugen vermag: Durch den Gasanschluss lohnt die Investition in einen Gasherd, der nicht nur dazu beiträgt, die Stromkosten zu reduzieren, sondern bei Profi- und Amateurköchen zu ausgezeichneten Kochergebnissen führt, da die einzelnen Herdflammen wesentlich feinfühliger reguliert werden können.